Joan Miró – Ausstellung in Wien

Joan Miró zählt mit seinen phantasievollen Bildmotiven zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts.

Joan Miró Katalanischer Bauer mit Gitarre, 1924 Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid © Successió Miró 2014-Bildrecht, Wien, 2014
Joan Miró Katalanischer Bauer mit Gitarre, 1924 Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid © Successió Miró 2014-Bildrecht, Wien, 2014

Die Albertina widmet dem katalanischen Künstler eine rund 100 Gemälde, Zeichnungen und Objekte umfassende Personale, in der die poetische Qualität seines Schaffens hervorgehoben wird. Mirós Werke sind von Leichtigkeit und Spontaneität geprägt und doch sorgfältig geplant. Mit einer unbeschwerten, fast kindlichen Faszination für alle Dinge betrachtet er die Welt. Seine unverwechselbare Bildsprache ist zugleich magisch wie universell. Monde, Sterne und Kometen, Augen und Insekten, Vögel und Frauen bevölkern seine Bilder und zählen zu den bekanntesten Motiven seiner Kunst. Mirós Werke geben Einblick in seine poetischen Visionen vom Ursprünglichen, vom eigentlichen Wesen der Dinge und des Universums. [Quelle: Albertina]

Kommentar verfassen