Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine

Marc Lagrange: Meine Szenarien sind Plätze für Träume, in denen das Phantastische überwiegt…

[…] Nur mit Hingabe und beneidenswertem Können lässt sich eine Kunst wirklich beherrschen.

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
© Marc Lagrange
Umso bemerkenswerter ist der Künstler, der sein Arbeitsfeld erweitert und sich über seinen so charakteristischen wie gefeierten Stil hinauswagt. Die meisten würden ein solches Risiko nicht einmal zu denken wagen.

Senza Parole, Diamonds & Pearls…

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Bonne – The Face – 2000 © Marc Lagrange
Doch Marc Lagrange besitzt in Senza Parole die Kühnheit, diesen aufregenden Sprung zu machen, und präsentiert ein breites Spektrum unverwechselbarer fotografischer Ansätze – von schonungslos direkten Aktstudien bis zu seinen typischerweise komplexeren und exotischen Kompositionen. Die ergebenen Anhänger Lagranges werden auch hier die märchenhafte Erotik und technische Perfektion finden, für die der Fotograf bekannt und berühmt ist, doch darüber hinaus gleicht in diesem Buch kein Bild dem anderen. Und wie nicht anders zu erwarten, wurde jede Szene sorgfältig arrangiert, und kein Detail bleibt dem Zufall überlassen. 

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Millionaire-Woman, 2009 © Marc Lagrange
Marc Lagranges Begeisterung für alles Skulpturale ließ ihn nach Kulissen suchen, die auf irgendeine Weise die bildhauerischen Künste verkörpern. Also reiste er für das vorliegende Werk ins italienische Pietrasanta. Wegen des feinen Marmors der Region, der schon zu Michelangelos Zeiten hoch geschätzt wurde, ist der Ort seit Langem ein Anziehungspunkt für Künstler. Im heimischen Antwerpen konnte Lagrange der Versuchung der ikonischen „Handelsbeurs“ nicht widerstehen, eines architektonischen Wunderwerks, wie es im Buche steht. Sein letzter Stopp hieß Paris, wo ein Künstlerloft voll barocker Dekadenz die perfekte Atmosphäre für ein von Fellini inspiriertes Shooting lieferte.

MARC LAGRANGE hat sich mit opulenten und zeitlosen Szenerien einen Namen gemacht. In seiner Welt spielten Sinnlichkeit und Verführung die Hauptrollen. Das Verlangen faszinierte ihn mehr als dessen Erfüllung. Kein Wunder, dass seine magischen Aufnahmen von der Kritik gelobt und überall auf der Welt gesammelt und ausgestellt werden.

Zu Lagranges früheren Veröffentlichungen zählt auch der höchst erfolgreiche teNeues-Band Diamonds & Pearls. [teNeues] Im Dezember 2015 ist der Künstler bei einem Autounfall auf Teneriffa ums Leben gekommen.

Ein Kommentar zu “Marc Lagrange: Meine Szenarien sind Plätze für Träume, in denen das Phantastische überwiegt…”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s