Zitate Claude Monet: Ich wollte die Natur kopieren…

CLaude Monet - Orte - Seerosen

Claude Monet, Seerosen oder der Seerosenteich (Nymphéas), Claude Monet Orte, Museum Barberini
Claude Monet, Seerosen oder der Seerosenteich (Nymphéas), 1904, Denver Art Museum

Zitate Claude Monet. Oscar-Claude Monet war ein bedeutender franzöisicher Maler und lebte von 1840 bis 1926. Seine Stilrichtung wird dem Impressionismus zugeordnet. Orte und Landschaften haben die Entwicklung seines Stils mitbeeinflusst – von den Großstädten Paris und London sowie den Seine-Dörfern Argenteuil, Vétheuil und Giverny über die Küsten der Normandie und der Bretagne bis hin zu südlichen Reisezielen wie Bordighera, Antibes und Venedig. Weltberühmt sind die Gemälde von Monets Garten und Teich in Giverny und die Seerosenbilder. Zitate Claude Monet. Lese-Empfehung Claude Monet – Orte →

 Zitate Claude Monet

Ich wollte die Natur kopieren, aber ich konnte es nicht. Ich war jedoch mit mir zufrieden, als ich entdeckte, daß man die Sonne nicht wiedergeben kann, sondern daß man sie mit etwas anderem darstellen muß… mit der Farbe (Zitate Claude Monet)

◊ 

Die Aufgabe des Künstlers besteht darin, das darzustellen, was sich zwischen dem Objekt und dem Künstler befindet, nämlich die Schönheit der Atmosphäre (Zitate Claude Monet)

Alles, was ich im Zusammenhang mit der Kunst tue, bereitet mir die größte Freude. Ich liebe sie als meinen einzigen Lebenszweck. Doch deshalb sehe ich noch lange nicht ein, weshalb alle Welt sich die Kunst vornimmt, ihr die Beglaubigungsschreiben abverlangt und ihrer eigenen Dummheit in bezug auf dies Thema freien Lauf läßt (Zitate Claue Monet)

Everyone discusses my art and pretends to understand, as if it were necessary to understand, when it is simply necessary to love

◊ 

Für mich existiert eine Landschaft niemals an und für sich, denn ihre Erscheinung verändert sich mit jedem Augenblick“, erklärte Monet 1891. „Aber sie wird lebendig durch ihre Umgebung, die Luft und das Licht, die sich ständig verändern. (…) Für mich ist es nur die Umgebung, die den Motiven ihren eigentlichen Wert verleiht ( Siehe Claude Monet – Orte – Museum Barberini → … ) 

Mich interessiert nicht das Objekt, sondern das, was zwischen mir und dem Objekt passiert (Zitate Claude Monet)

Claude Monet – Seerosen oder der Seerosenteich

Zeit seines Lebens galt Monets besonderes Interesse stimmungsvollen Naturdarstellungen (beispielsweise, Orte, Seerosen, Seerosenteich, die von einer grenzenlos experimentierfreudigen Erforschung von Farbe, Schatten und Licht geprägt waren. Claude Monet Seerosen (Nymphéas). Denver Art Museum. In der Ausstellung Monet – Orte im Museum Barberini.

Claude Monet, Seerosen oder der Seerosenteich (Nymphéas), Claude Monet Orte, Museum Barberini
Claude Monet, Seerosen oder der Seerosenteich (Nymphéas), 1904, Denver Art Museum

Art On Screen powered by Bono Media – interative

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen