Nepal Art Now – Zeitgenössische Kunst Nepals im Weltmuseum

Ausstellung im Weltmuseum Wien - In Kooperation mit dem Nepal Art Council

Don’t Make Me Laugh, Anil Shahi, Nepal Art Now, Weltmuseum Wien, Ausstellung Nepal Art,
Don’t Make Me Laugh, Anil Shahi, 2012, © Sangeeta Thapa, Foto: Kailash K Shrestha

Nepal Art Now – Zeitgenössische Kunst Nepals. Das Weltmuseum Wien zeigt die bisher umfangreichste Ausstellung zu moderner und zeitgenössischer Kunst Nepals.

Nepal Art Now – Zeitgenössische Kunst aus Nepal in Wien

Don’t Make Me Laugh, Anil Shahi, Nepal Art Now, Weltmuseum Wien, Ausstellung Nepal Art,
Don’t Make Me Laugh, Anil Shahi, 2012, © Sangeeta Thapa, Foto: Kailash K Shrestha

In dieser ersten umfassenden Schau außerhalb des Landes werden ca. 130 Arbeiten – darunter Gemälde, Skulpturen, Videokunst und Installationen – von über 40 nepalesischen KünstlerInnen zu sehen sein. Die Ausstellung beginnt mit der Moderne in Nepal ab den 1950er Jahren und reicht bis in die Gegenwart. Die Hinwendung nepalesischer KünstlerInnen zu soziopolitischen Themen wird in Nepal Art Now ebenso behandelt wie Fragen zur Konstruktion kultureller Identitäten in einer globalisierten Welt.

„Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass im Weltmuseum Wien nicht ausschließlich historische Sammlungsbestände ausgestellt werden. Als lebendiges Museum sehen wir uns auch als Ort, an dem junge KünstlerInnen ihre Arbeiten präsentieren können. Nepal Art Now ist eine Einladung an die BesucherInnen zu einer Begegnung mit der Kreativität und Energie der zeitgenössischen nepalesischen Kunst. Die Werke, die wir zeigen, helfen nicht nur, die Rolle des Westens im internationalen Kontext neu zu bestimmen, sondern zeigen auch, wie sich das Lokale, das Nationale und das Globale durchdringen“, so Christian Schicklgruber, Direktor des Weltmuseum Wien

Umweltzerstörung – Stellung der Frau in der Gesellschaft

Bodies V, Sanjeev Maharjan, Nepal Art Now, Weltmuseum Wien
Bodies V, Sanjeev Maharjan, 2010 © Sanjeev Maharjan, Foto: Sanjeev Maharjan

Neben bereits etablierten KünstlerInnen wie Lain Singh Bangdel, Laxman Shrestha, Ang Tsherin Sherpa, Ashmina Ranjit oder Hit Man Gurung sind auch zahlreiche Newcomer zu sehen. Manche nepalesische KünstlerInnen haben Akademien außerhalb ihres Landes besucht, andere wiederum sind weit gereist und haben sich viele neue künstlerische Praktiken aus den verschiedensten Teilen der Welt angeeignet. Daher kann es nicht überraschen, dass sich bestimmte Aspekte der zeitgenössischen Kunst Nepals internationalen Diskursen in diesem Bereich verdanken. Auch wenn die gezeigten Werke in der Kultur und den Traditionen Nepals verankert sind, schildern und behandeln sie allgemeine Fragen: Die dargestellten Themen reichen vom Erdbeben des Jahres 2015 bis zu Umweltzerstörung, politisch motivierter Gewalt, dem Verhältnis der Geschlechter, der Kommodifizierung religiöser Traditionen, dem Elend der Arbeitsmigration oder der Stellung der Frau in der Gesellschaft. Stadt der Frauen – Künstlerinnen in Wien →

Nepal Art Now – Zeitgenössische Kunst Nepals. Eine Ausstellung des Weltmuseum Wien in Kooperation mit dem Nepal Art Council vom 11. April bis 6. November 2019. Wir machen Museum. Heldenplatz, 1010 Wien. Mit dem Art On Screen Ticket Service können Sie Tickets einfach und bequem online bestellen Ticket Service →  …

Impressum & AGB, Art On Screen powered by Bono Media - interactive

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen