Schlagwort-Archive: Voka

Pop Art Trilogie: Voka, noellA., Sonnleitner…

Art On Screen & The  Sound Of Art… 

Andy Warhol – (1928-1987)

„Don’t think about making art, just get it done. Let everyone else decide if it’s good or bad, whether they love it or hate it. While they are deciding, make even more art.“ [Andy Warhol]  

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Andy Warhol, 190×190 cm, Acrylic On Canvas, 2013, © Voka

Spontanrealismus & The Masterpiece Connection by Voka

„Die Betrachter sollen Freude beim Anblick meiner Bilder haben. Ich bin ein lebensbejahender Mensch und möchte mit meiner Kunst positive Emotionen wecken“, sagt er selbst und ergänzt weiter „täglich werden wir mit Katastrophen und Schreckensmeldungen konfrontiert, dabei hat unser Dasein auch wundervolle und positive Seiten. Ich möchte den Leuten zeigen: Das Leben ist schön!“

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Voka © Christian Prenner, 5 Kopie Voka
1965 geboren, lebt und arbeitet VOKA in Puchberg am Schneeberg/Nö. Als Markenzeichen für seine Kunst prägte er den Begriff „Spontanrealismus“, unter dem er die wiederentdeckte Ernsthaftigkeit in der zeitgenössischen Kunst verstanden wissen will. Mit einem unverwechselbaren Malstil, der sich aus der Dynamik des Augenblickes entwickelt, vermittelt er traditionelle, in der Kunst gültige Werte in einer neuen, dem Zeitgeist entsprechenden Interpretation. Seine Bilder finden Sammler rund um den Globus, wurden unter anderem bereits in Florida, England, Moskau und der EU gezeigt und auf internationalen Kunstauktionen versteigert. Neben seiner Tätigkeit als Künstler ist VOKA an der Kunstakademie Bad Reichenhall /Deutschland und an der Akademie Kolbermoor in München/Deutschland tätig.

SPONTANREALISMUS

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Brigitte Bardot, 190×190 cm, Acryl auf Leinen, 2014-06, © Voka
[…] Mit der von ihm begründeten Kunstrichtung „Spontanrealismus“ hat Voka eine ganz eigene, unverwechselbare Kunstrichtung erschaffen. In diesem Malprozess lotet Voka das Spannungsfeld zwischen einer selbstreflexiven malerischen Praxis und einer Malerei, die stark auf das fotografische Vorbild reflektiert, aus. Der Begriff beschreibt nicht nur seine Kunstform oder den Stil der Kunstwerke, er ist vor allem auch ein emotionaler, aus einem inneren Impuls entstehender Ausdruck seiner Kraft und Leidenschaft.

Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Andy Warhol, 190×190 cm, Acrylic On Canvas, 2013, © Voka
Mit seinen Sujets, besonders die Darstellungen bekannter Persönlichkeiten, schließt Voka an die Bildwelt der Pop Art insbesondere der von Andy Warhol an, erweitert und durchbricht diese jedoch durch seinen so dynamischen und dennoch äußerst harmonischen Farbauftrag. Auf mich, als einen auf die Pop Art spezialisierten und von ihr begeisterten Kunsthändler hatte Vokas  Kunstform, diese so ungemein kraftvollen und ausdrucksstarken Darstellungen von Personen und Städten (New York, Wien, London…) von Beginn an eine ganz starke Wirkung. [Gerald Hartinger]

Mit seiner neuen Bildserie „The Masterpiece Connection“ schafft der österreichische Künstler VOKA eine Hommage an die Alten Meister (Rembrandt, Dürer, Michelangelo…) der Kunstgeschichte.

Galerie – Slide Show:

„Ich bin ständig auf der Suche nach dem perfekten Bild und hoffe doch stets, es nicht zu finden, weil ich die Suche danach so sehr liebe“ [VOKA]