Schlagwort-Archive: Paco Rabanne

Coco Chanel

„Eine Frau kann mit 19 entzückend, mit 29 hinreißend sein, aber erst mit 39 ist sie absolut unwiderstehlich. Und älter als 39 wird keine Frau, die einmal unwiderstehlich war!“ [Zitat: Coco Chanel, 1883 – 1971]

Art On Screen - News - [AOS] Magazine
© Susanne Stemmer – Chanel 03

Dauer einer Begegnung – Stoss im Himmel

Das Atelier für zeitgenössischen Schmuck Stossimhimmel feiert 20-jähriges Jubiläum: Ausstellung und Eröffnungsfest des Künstlerinnen-Kollektivs am 20. Oktober in Wien. 

Art On Screen - Stoss im Himmel_schmuck_141Stossimhimmel steht für unverwechselbaren künstlerischen Schmuck aus der Wiener Werkstatt des gleichnamigen Kollektivs, das auch international längst ein Begriff ist. Caroline Ertl, Lena Grabher, Michelle Kraemer, Izabella Petrut, Astrid Siber, Eva Tesarik, Heike Wanner und Kamilla Wróbel feiern die 20-jährige Dauer ihrer Gemeinschaft und laden zu Ausstellung mit Eröffnungsfest ins Atelier im ersten Wiener Bezirk. 20 Jahre gemeinsam zu arbeiten, verfeinert soziale Kompetenzen und beeinflusst die künstlerische Entwicklung; es braucht Umsicht, Glück und Engagement. „Dauer einer Bewegung“ ist daher Titel der Jubiläumsausstellung, die bis 31. Dezember zu sehen ist.

Eröffnungsfest Donnerstag, 20. Oktober 2016, ab 18 Uhr. Eintritt frei. Ausstellungsdauer: 20. Oktober – 31. Dezember 2016. Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 12-18 Uhr Stoß im Himmel 3, 1010 Wien [STOSSIMHIMMEL]

Paco Rabanne

„Die Krawatte ist ein Strick zum Aufhängen wie ihn Vasallen im Mittelalter um den Hals trugen. Ich möchte aber keinen Herren über mir haben. Der Schlips ist für mich ein Symbol der Unfreiheit“. [Paco Rabanne]

PACO RABANNE_INVICTUS_MAKING OF_6 | im [AOS] - Magazine - Art On Screen
PACO RABANNE INVICTUS MAKING OF 6

Paco Rabanne

[…] „Paco Rabanne gilt neben Courrèges oder Yves Saint Laurent als stilprägend für die Mode der 60er. Er entwickelte in dieser Zeit seine innovativsten Ideen, die sämtliche Konventionen sprengten“.

Paco Rabanne, 1 Million

… „Berühmt sind seine „Kettenhemden”, die aus unzähligen Ringen, Scheiben und Metallobjekten bestehen. Teilweise verwendete er auch Pappe und Papier für seine Kostüme. Als Paco Rabanne 1964 seine erste Kollektion entwarf, konnte er nicht verstehen, warum andere Designer bei ihren Modenschauen keine Musik einsetzten. „Ich liebte Musik von den Rolling Stones oder den Beatles und ich konnte nicht glauben, dass die Designer ihre Entwürfe in absoluter Stille vorführten. Also ließ ich bei meinen Shows Musik laufen“ Für seine extravaganten und Aufsehen erregenden Kollektionen arbeitete er stets an neuen Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren. 1999 verließ er das Modehaus“…

Paco Rabanne – Lady Million Eau My Gold 2014

Werbung ist die Kunst, Wünsche zu wecken…