Alice Neel – Painter of Modern Life

Deichtorhallen Hamburg

Alice Neel, Art On Screen - News - [AOS] Magazine
Sam Brody: Alice Neel with paintings, 1940 © Estate of Alice Neel

Alice Neel – Painter of Modern Life. Alice Neel (1900–1984) gehört zu den bedeutendsten amerikanischen Malerinnen des 20. Jahrhunderts, die insbesondere durch ihre berückend ausdrucksstarken und intimen Porträts berühmt wurde.

Alice Neel Ausstellung
Alice Neel: Elenka, 1936. Öl auf Leinwand, 61 x 50,8 cm. Metropolitan Museum of Art, New York, Gift of Rich Neel, 1987 Photo: © The Metropolitan Museum of Art / Art Resource / Scala, Florence 2015 © Estate of Alice Neel

In einzigartiger Weise spiegeln ihre Werke die amerikanische Gesellschaft der Nachkriegszeit – sie offenbaren die Gefühle, Gedanken und Geschichten von Menschen in ihrer Zeit. Mit ihrem psychologisch scharfblickenden Auge und ihrem virtuosen malerischen Können bringt die Künstlerin das Wesentliche einer Person und ihres Umfelds zum Vorschein. Manche der in ihren Werken Porträtierten, wie die US-amerikanischen Kollegen Robert Smithson und Andy Warhol, sind aufgrund ihrer künstlerischen Arbeiten, andere als politische Akteure oder Prominente bekannt. Einige zählen zur Familie der Malerin und engem Freundeskreis, wieder anderen ist sie einfach durch Zufall begegnet. Basquiat. Boom for Real. →

Diese Porträts erschließen Neels ungewöhnlich vielfältiges, facettenreiches Leben, das, wollte man es erzählen, einige Bücher füllen könnte. Die Deichtorhallen Hamburg widmen dieser Ausnahmekünstlerin eine große Ausstellung – wobei Hamburg die vierte und letzte Station einer internationalen Ausstellungstournee sein wird, die vom Ateneum in Helsinki organisiert wurde; vorher ist die Schau in Helsinki, Den Haag und Arles zu sehen. Die Deichtorhallen Hamburg →

                                                                                                                                                 

Externer Link

Die amerikanische Malerin – Alice Neel – Painter of Modern Life. 13. Oktober – 14. Jänner 2018. Deichtorhallen Hamburg – Halle für aktuelle Kunst. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen