Peter Paul Rubens – Porträt der Clara Serena Rubens

The Princely Collections

Porträt der Clara Serena Rubens, Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Peter Paul Rubens, Porträt der Clara Serena Rubens,1611 bis 1623, um 1616, Öl auf Leinwand auf Holz © Palais Liechtenstein Gmbh

Peter Paul Rubens – Porträt der Clara Serena Rubens. Das um 1616 entstandene Porträt der Clara Serena Rubens gehört zu den großartigsten Kinderporträts der europäischen Kunstgeschichte. Ein Meisterwerk in der Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein – The Princely Collections.

Porträt der Clara Serena Rubens, Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Peter Paul Rubens, Porträt der Clara Serena Rubens,1611 bis 1623, um 1616, Öl auf Leinwand auf Holz © Palais Liechtenstein Gmbh
Es zeigt die älteste Tochter Peter Paul Rubens (1577–1640) im Alter von fünf Jahren. Mit absoluter Meisterschaft setzt der Künstler die Farbe zur lebendigen Inszenierung des Bildnisses ein und lässt das warme Kolorit des Inkarnats aus der graugrünen Tonigkeit des Bildgrunds hervortreten. Die skizzenhaft flüchtige Ausführung des Gewands kontrastiert effektvoll mit dem feiner gemalten Gesicht des Mädchens. Aller Wahrscheinlichkeit nach war das Porträt für den privaten Gebrauch bestimmt und nicht als Verkaufsobjekt konzipiert: In einem knapp gefassten Ausschnitt führt Rubens den Betrachter ganz dicht an das Kind, das den Blick mit beinahe rührender Offenheit retourniert.

Peter Paul Rubens – Historisches

Mit der Auffindung des Erichthoniusknaben greift Rubens ein selten dargestelltes Thema aus Ovids Metamorphosen auf und belegt so sein großes Wissen um die antike Kultur und Formensprache. Als Sohn des Hephaistos und der Erdgöttin Gaia wird Erichthonius mit Schlangenbeinen geboren. Athene nimmt sich des Knaben an und übergibt ihn in einem Korb den drei Töchtern des attischen Königs Kekrops. Rubens zeigt in seinem Gemälde den dramatischen Augenblick, in dem die neugierige Aglauros den Deckel des Behältnisses lüftet und den Knaben wie ihre beiden Schwestern zum ersten Mal sieht. Das klassische Sujet bot dem Künstler einen willkommenen Anlass zur Darstellung antikisierender Figuren in einer beeindruckend detailreich ausgeschmückten arkadischen Landschaft.
Die Venus vor dem Spiegel (Lese-Tipp: Von Rubens bis Makart → …) ist eines der wenigen durchwegs eigenhändigen Werke des Peter Paul Rubens und gilt als besonderes Glanzstück seiner vielbewunderten Inkarnatmalerei. 

Porträt der Clara Serena Rubens, Art On Screen - NEWS - [AOS] Magazine
Peter Paul Rubens, Porträt der Clara Serena Rubens,1611 bis 1623, um 1616, Öl auf Leinwand auf Holz © Palais Liechtenstein Gmbh
Lese-Tipp: Das Palais Liechtenstein – Elegante Inszenierung und Meisterwerke der Kunstgeschichte →

Art On Screen powered by Bono Media - interactive

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen